Home
Jägerkaserne
Garnisonsgeschichte
Die 102er
Kasernenbau
Erster Weltkrieg
Impressum

Löbau - die Garnison
Vergangenes behüten, Geschichte erleben

Infanterieregiment "König Ludwig III. von Bayern" 
(3. Königlich Sächsisches)
Nr. 102


Das Infanterieregiment Nr. 102 war ein altes sächsisches Regiment, das nach 1810 in Teilen und ab 1869 vollständig in der Oberlausitz (Zittau) stationiert war.
Aber auch in Löbau war zeitweise ein Bataillon dieses Truppenteils untergebracht.
Die Löbauer kamen gut mit diesen Soldaten zurecht und insonders nach 1869 wurde bei ihnen der Wunsch nach einer ständigen Garnison immer stärker.

 

Zur Geschichte des Regimentes:

1705
gründet Wilhelm Friedrich von Brandenburg Ansbach das "Ansbachsche Genadierbataillon 


v. Seckendorff

1709
übernimmt Friedrich August I. von Sachsen (der Starke) das Bataillon und duch Anwerbung stockt er es zum Regiment auf. Erster Chef ist Generalmajor Friedrich Heinrich von Seckendorff. Es hieß deshalb "Grenadier-Regiment von Seckendorff"

1744
Einsatz im zweiten Schlesischen Krieg

1746 - 1759
Grenadier-Regiment "von Minckwitz"

Musketier um 1791

 

 

Prinz Anton

1759 - 1827
Linien-Infanterie-Regiment "Prinz Anton".
Kämpfe im Siebenjährigen Krieg, im Bayrischen Erbfolgekrieg und in den Napoleonischen Kriegen
 
 

Prinz Albert

 

1828 - 1873
Infanterie-Regiment "Prinz Albert".
Gefechte und Schlachten im Deutsch-Dänischen - (1864), im Deutschen - (1866) und im Deutsch-Französischen Krieg (1870/71).

 

Prinzregent Luitpold

1890 - 1913
Infanterieregiment Nr. 102
"Prinzregent Luitpold von Bayern"
 
 

König Ludwig III. von Bayern

1913 - 1918
3. Infanterieregiment Nr. 102 "König Ludwig III. von Bayern".
Einsatz im I. Weltkrieg an der Westfront.
 

1919
Liquidation des Regimentes
 

Dislozierung des Regimentes: Bitte hier klicken

 

 

Rarität! Kaum noch zu haben!
Geschichte des Königlich Sächsischen 3. Infanterie-Regiments Nr. 102 "Prinz Regent Luitpold von Bayern", 1709 bis 1909.
Erschienen am 14. Juni 1909.
Original! Gebundene Ausgabe.

(Bitte auf das Bild klicken)

 

Die 102er in Löbau

1821 - 1831
Das 3. Bataillon des Infanterieregimtentes "Prinz Anton" garnisonierte in Löbau.
Die Kommandeure waren:
1821 - 1828 Oberstleutnant von Koppenfels
1828 - 1831 Oberstleutnant von Sperl

Die Mannschaften und Offiziere waren in normalen Wohnhäusern untergebracht und wurden auch von den Bürgern verpflegt. Zum Exerzieren nutzten die Soldaten öffentliche Plätze, später auch das ab 1824 erbaute Gewandhaus. (siehe Bild rechts)

 Gewandhaus

 

1867 - 1869
Lag in Löbau das 3. Bataillon des 3. Infanterieregiments Nr. 102 "Prinz Regent Luitpold von Bayern"
Kommandeur war: Major von Einsiedel

Exerziert wurde immer noch auf freien Plätzen, mitten in der Stadt (siehe Bild rechts oben). Jedoch baute der Löbauer Kaufmann Jähne eine Kaserne (siehe Bild rechts unten), die von den Militärs allerdings nie benutzt wurde, denn sie zogen 1869 nach Zittau um.
Die Bewohner verabschiedeten das Bataillon herzlich und ungern, hatten sie sich doch sehr an ihre Soldaten gewöhnt.
Auch die Soldaten verließen Löbau mit weinenden Augen. Ein Soldat, er hieß Emil May, schrieb zum Abschied sogar ein kleines Gedicht: bitte hier lesen

Eine schöne Episode aus diser Zeit können Sie im Teil 4 der Heftreihe "Auf historischen Pfaden" lesen.
Siehe Startseite
Die Geschichte heißt "Bleihaltige Luft" und war für die damaligen Löbauer gar nicht so lustig!

 

Exerzieren auf dem Neumarkt etwa 1868

 

Hackerbräu

1915 - 1917
Zieht das 3. Ersatzbataillon des 3. Infanterieregimentes Nr. 102 "König Ludwig der III. von Bayern" in Löbau ein. (siehe Bild rechts oben)
Kommandeur war: Hauptmann von der Diecken

1917 - 1918
Wird diese Einheit garnisonsmäßig ersetzt durch das Ersatzbataillon des Königlich Sächsischen Landwehrinfanterieregimentes Nr. 102.
Kommandeur war: Oberstleutnant z.D. Schitter

Die Mannschaften waren privat und in Massenquartieren (nicht in der neu erbauten Jägerkaserne, die als Lazarett diente) untergebracht.
Als Exerzierplätze dienten wiederum öffentliche Plätze, wie zum Beispiel der Platz vor dem Schützenhaus Löbau.

 

Einzug 3Ersatzbataillon IR Nr. 102

 

Korporalschaft 1915

Weitere Bilder von der Jägerkaserne und der Garnison Löbau finden Sie auf
loebaufoto.de
 

   zurück zur Garnison Löbau

 
Geschichte der Garnison Löbau | kontakt@garnison-loebau.de